Prof. Dr. med. Ulrich Rüger

 

Prof. Dr. med. Ulrich Rüger
Ehemaliger Direktor der Abteilung für Psychosomatik und Psychotherapie der Georg-August-Universität Göttingen
Facharzt für Psychiatrie und Neurologie         
Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Psychoanalyse

Telefon:
0551-792200
E-Mail:
Ulrich Rüger
Ort:
Mittelbergring 59, 37085 Göttingen

Vita

* 05.04.1941 in Dortmund

1960 – 1966
Studium der Medizin in Münster und München

1966
Medizinisches Staatsexamen an der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München
Promotion zum Thema „Psychische Faktoren bei Asthma bronchiale“ bei Walter Seitz/
Internistische Poliklinik der LMU

1979
Habilitation für das Fach Psychosomatische Medizin und Psychotherapie bei Hanfried Helmchen / Psychiatrische Klinik und Poliklinik der Freien Universität (FU) Berlin.
Thema der Habilschrift: Stationär-ambulante Gruppenpsychotherapie.

1986 – 2007
Direktor der Abteilung Psychosomatik und Psychotherapie
Medizinische Fakultät der Georg-August-Universität Göttingen

 

Forschungsschwerpunkte

Empirische Psychotherapieforschung (Verlaufs-, Ergebnis-, Katamnese-Studien)
Krankheitsbewältigung (Coping)
Psychodynamische Psychotherapieverfahren
Operationalisierte Psychodynamische Diagnostik
Biographik
Ethische Probleme in der Psychotherapie

 

Funktionen außerhalb der Georg-August-Universität Göttingen

1989 – 2004
Schriftleiter der Zeitschrift für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

1992
Mitbegründer des Arbeitskreises Operationalisierte Psychodynamische Diagnostik (OPD)

2001 – 2007
Unabhängiger Sachverständiger im Unterausschuss „Psychotherapie“ des Gemeinsamen Bundesausschusses der Ärzte und Krankenkassen (GBA)

1994 – 2010
Mitglied des Kuratoriums der Heigl-Stiftung           
Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

 

Literatur

Monographien

Rudolf, G., Rüger, U.: Psychotherapie in sozialer Verantwortung –
Annemarie Dührssen und die Entwicklung der Psychotherapie.
Schattauer Stuttgart 2016

Rüger, U.: Krankengeschichte und Lebensgeschichte – Die biographische Dimension im
Menschenbild der Medizin. Universitätsverlag Göttingen 2009

Schneider, W., Henningsen, P., Rüger, U.: Sozialmedizinische Begutachtung in
Psychosomatik und Psychotherapie, Hans Huber, Bern 2001

Reimer, C., Rüger, U.: Psychodynamische Psychotherapien – Lehrbuch der
tiefenpsychologisch orientierten Psychotherapien. Springer, Berlin, Heidelberg 2000,
weitere Auflagen 2003, 2006, 2012

Heigl-Evers, A., Heigl, F., Ott, J., Rüger, U.: Lehrbuch der Psychotherapie. Gustav Fischer,
Stuttgart 3. Aufl. 1997
Russische Übersetzung im Verlag „Retsch“ St. Petersburg 2001

Arbeitskreis OPD (Hg.): Operationalisierte Psychodynamische Diagnostik – Grundlagen und
Manual – Entwickelt und herausgegeben von S. O. Hoffmann, P. Buchheim, M. Cierpka,
H. J. Freyberger, P. Janssen, A. Muhs, G. Rudolf, U. Rüger, H. Schauenburg, W. Schneider,
G. Schüßler. Hans Huber Verlag, Bern 1996

Rüger, U., Haase, J. Ch., Fassl, K., Schultze, C.: Göttinger Biographie-Inventar (GBI).
Ein Verfahren zur deskriptiven Inhaltsanalyse biographischer Anamnesen. Cuvillier Verlag,
Göttingen 1996

Rudolf, G., Rüger, U.: Registerband 1954-1994 der Zeitschrift für Psychosomatische Medizin
und Psychoanalyse. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 1995

Rüger, U., Blomert, F., Förster, W.: Coping. Theoretische Konzepte, Forschungsansätze,
Meßinstrumente zur Krankheitsbewältigung. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 1990

Rudolf, G., Rüger, U. (Hg.): Die Psychoanalyse Schultz-Henckes. Thieme, Stuttgart
New York 1988

Rudolf, G., Rüger, U., Studt, H. H. (Hg.): Psychoanalyse der Gegenwart – Eine kritische
Bestandsaufnahme 75 Jahre nach der Gründung der Deutschen Psychoanalytischen
Gesellschaft. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 1987

Rüger, U. (Hg.): Neurotische und reale Angst. Der Beitrag der Psychoanalyse zur
Erkennung, Therapie und Bewältigung von Angst in der klinischen Versorgung und im
psychosozialen Feld. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 1984

Helmchen, H., Linden, M., Rüger, U. (Hg.): Psychotherapie in der Psychiatrie.
Springer, Berlin Heidelberg New York 1982

Rüger, U.: Stationär-ambulante Gruppenpsychotherapie – Ein langfristiges
Behandlungsmodell. Springer, Berlin Heidelberg New York 1981

Ausgewählte Publikationen -        
nach thematischen Schwerpunkten aufgeführt

Biographik – Krankengeschichte und Lebensgeschichte

Rüger, U., Haase, J. Ch., Fassl, K., Schultze, C.: Göttinger Biographie-Inventar (GBI). Ein Verfahren zur deskriptiven Inhaltsanalyse biographischer Anamnesen. Cuvillier Verlag, Göttingen 1996

Rüger, U., Haase, J., Fassl, K. (1996): Was Psychotherapeuten vom Leben ihrer Patienten (nicht) wissen. Z Psychosom Med 42, 329-342

Rüger, U., Haase, J., Fassl, K., Ernst, G., Leibing, E. (1997): Zusammenhang zwischen Bildungsstand und Kenntnissen des Therapeuten über die Biographie seines Patienten. Z Psychosom Med 43, 369-380

Rüger, U.: Krankengeschichte und Lebensgeschichte – Die biographische Dimension im Menschenbild der Medizin. Universitätsverlag Göttingen 2009

Rudolf, G., Rüger, U. (2011): Einführung in die biographische Anamnese.
In: A. Dührssen „Die biographische Anamnese unter tiefenpsychologischem Aspekt“. Schattauer Stuttgart 5. Auflage, S. 1-16

Rüger, U. (2018): Verlust des lebensgeschichtlichen Kontextes in der Psychotherapie? Psychotherapeut 63: 243-250

Diagnostik und Klassifikation

Helmchen, H., Rüger, U. (1980): Neurosen und psychosomatische Erkrankungen als klassifikatorisches und diagnostisches Problem. Z. Psychosom. Med. 26, 205-216

Rüger, U. (1987): Fehldiagnosen „Psychosomatische Erkrankung“. Prax. Psychother. Psychosom. 32, 12-20

Schüssler, G., Leibing, E., Rüger, U. (1990): Multiaxiale Diagnostik in der Psychosomatik.
Z. Psychosom. Med. 36, 343-354

Rüger, U. (1994): Diagnostik in der psychotherapeutischen Medizin. Psychotherapeut 39, 314-321

Rüger, U. (1994): Zur Problematik der operationalen Diagnostik in der psychosomatischen Medizin und Psychotherapie. In: Dilling, H., Schulte-Markwart, E., Freyberger, H. J. (Hg.): Von der ICD-9 zur ICD-10, Huber, Bern

Arbeitskreis OPD (Hg.): Operationalisierte Psychodynamische Diagnostik – Grundlagen und Manual – Entwickelt und herausgegeben von S. O. Hoffmann, P. Buchheim, M. Cierpka, H. J. Freyberger, P. Janssen, A. Muhs, G. Rudolf, U. Rüger, H. Schauenburg, W. Schneider, G. Schüßler. Hans Huber Verlag, Bern 1996

Schneider, W., Buchheim, P., Cierpka, M., Dahlbender, M., Freyberger, H.J., Grande, T., Hoffmann, S.O., Heuft, G., Janssen, P.L., Küchenhoff, J., Muhs, A., Rudolf, G., Rüger, U. u. Schüßler, G. (2002): Operationalized Psychodynamic Diagnostics (OPD): A New Diagnostic Approach in Psychodynamic Psychotherapy. In: Beutler, L.E. u. Malik, M. (Eds.): Rethinking the DSM: Psychological Perspectives. Washington, DC: American Psychological Association, 177-200.

Ethische Probleme in der Psychotherapie

Reimer, C. u. Rüger, U. (2000): Ethische Aspekte der Psychotherapie. In: Reimer, C., Rüger, U.: Psychodynamische Psychotherapien – Lehrbuch der tiefenpsychologisch orientierten Psychotherapien. Springer, Berlin, Heidelberg, New York, S. 400-417
Aktualisierte und überarbeitete Fassung in der 4. Auflage 2012, S. 291-303

Rüger, U. (2003): Gewalt und Missbrauch in der Psychotherapie. Psychotherapeut 48:
240-246

Rüger, U. (2011): Unreflektiertes Funktionalisieren der Arzt-Patient-Beziehung. Balint 12: 1-7

Rüger, U. u. Reimer, C. (2010): Ethical Problems in Psychotherapy
In: H. Helmchen, N. Sartorius (Ed.): Ethics in Psychiatry, International Library of Ethics, Law, and the New Medicine 45, DOI 10.1007/978-90-481-8721-8_18, Springer Heidelberg London New York S. 281-297

Gruppenpsychotherapie / Gruppendynamik

Rüger, U. (1976): Ergebnisse einer katamnestischen Nachuntersuchung an 21 Patienten fünf Jahre nach Abschluss einer ambulanten Gruppentherapie. Gruppenpsychother. Gruppendyn. 10, 313-330

Rüger, U. (1979): Die Verschmelzung zweier Gruppen: Beobachtungen nach der
Zusammenlegung zweier Therapiegruppen. Gruppenpsychother. Gruppendyn. 14, 12-31

Rüger, U. (1980): Various Regressive Processes in Stationary Group Psychotherapy and
their Prognostic Value. Intern. J. Group Psychother. 30, 95-105

Rüger, U.: Stationär-ambulante Gruppenpsychotherapie – Ein langfristiges Behandlungsmodell. Springer, Berlin Heidelberg New York 1981

Rüger, U. (1982): Die stationär-ambulante Gruppenpsychotherapie – Ergebnisse im Hinblick
auf Änderungen im Bereich von Symptomatik und Persönlichkeitsstruktur.
Z. Psychosomat. Med. 28, 189-199

Rüger, U. (1986): Stationär-ambulante Gruppenpsychotherapie bei Patienten mit Frühstörungen. Gruppenpsychother. Gruppendyn. 21, 324-336

Rüger, U. (1991): 7-Jahres-Katamnese nach Gruppenpsychotherapie.
Z. Psychosom. Med. 37, 361-374

 

Historische und konzeptuelle Entwicklung von Psychotherapie / Psychoanalyse

Rudolf, G., Rüger, U., Studt, H. H. (Hg.): Psychoanalyse der Gegenwart – Eine kritische Bestandsaufnahme 75 Jahre nach der Gründung der Deutschen Psychoanalytischen Gesellschaft. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 1987

Rüger, U. (1993) (Hg.): S. Freud (1918) Wege der psychoanalytischen Therapie – Eine Diskussion 75 Jahre später. Mit Beiträgen von A. Dührssen, H. Bach, F. Beese,
J. Cremerius, M. Ermann, P. Fürstenau, H. Henseler, U. Rüger und H. Thomae.
Z. Psychosom. Med. 39, 197-245

Rüger, U. (2008): Anfänge der psychoanalytischen Therapie in Berlin 1900-1933: Karl Abraham und das Psychoanalytische Institut der 20er Jahre. In: H. Helmchen (Hg.): Psychiatrie und Zeitgeist. Zur Geschichte der Psychiatrie in Berlin. Pabst u. Science Publ. Lengerich-Berlin S. 239-255

Rüger, U. (2020): Herkunft und Entwicklung der tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie als psychoanalytisch begründetes Verfahren. PDP 19: 4-20

Krankheitsbewältigung (Coping) / Stress-Verarbeitung

Schüßler, G., Spiess, K., Rüger, U. (1988): Krankheitsbewältigung bei der rheumatischen Arthritis. Z. Psychosom. Med. 34, 291-305

Rüger, U., Blomert, F., Förster, W.: Coping. Theoretische Konzepte, Forschungsansätze, Meßinstrumente zur Krankheitsbewältigung. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 1990

Schüßler, G., Grischke, M., Rüger, U. (1992): Krankheitsbewältigung bei depressiven Erkrankungen. Nervenarzt 63, 416-421

Rüger, U. (1996): Psychodynamische und Coping-Prozesse bei Patienten mit körperlichen Erkrankungen. Z Psychosom Med 42, 169-178

Huether, G., Doering, St., Rüger, U., Rüther, E., Schüßler, G. (1996): Psychische Belastungen und neuronale Plastizität. Z Psychosom Med 42, 107-127

Huether, G., Doering, St., Rüger, U., Rüther, E., Schüßler, G. (1999): The stress-reaction process and the adaptive modification and reorganization of neuronal networks. Psychiatry Research 87: 83-95

Leibing, E., Pfingsten, M., Rüger, U., Schüßler, G. (2003): Krankheitsbewältigung und Situationseinschätzung bei Patienten mit rheumatoider Arthritis und Fibromyalgie-Syndrom. Z Psychosom Med Psychother 49, 20-35

Krankheiten mit psycho-somatischer Interdependenz

Schüßler, G., Geishauer, E., Rüger, U. (1992): Psychosomatische Faktoren beim idiopathischen Hörsturz. HNO 40: 4-9

Rüger, U., Schüßler, G. (1994): Psychosomatische Aspekte und Ergebnisse zur Rheumatoiden Arthritis und Fibromyalgie. Z. Psychosom Med 40, 288-304

Herrmann, Ch., Kemper, S., Rüger, U., Kreuzer, H. (1995): Vorhersage der Lebensqualität männlicher Postinfarktpatienten mit koronarer 3-Gefäß-Erkrankung.
Z Kardiol 84 (Suppl 1): 29

Leibing, E., Kraul, A., Bergter, W., Rüger, U. (1998): Das „Irritable Bowel Syndrome“ (Colon irritabile). Z Psychosom Med 43: 163-197

Herrmann, Ch., Brand-Driehorst, S., Kaminsky, B., Leibing, E., Staats, H., Rüger, U. (1998): Diagnostic groups and depressed mood as predictors of 22-month mortality in medical inpatients. Psychosom Med 60: 570-577

Leibing, E., Schünemann, I., Herrmann, C., Rüger, U. (1998): Psychische Störung oder koronare Herzkrankheit? – Testpsychologische Befunde und Diagnosen nach ICD-10 bei Patienten vor Koronarangiographie – Psychosom Psychother Med Psychol 48: 30-37

Herrmann Ch, Brand-Driehorst S, Buss U, Rüger U (2000): Effects of Anxiety and Depression on Five-Year Mortality in 5,057 Patients Referred for Exercise Testing.
J Psychosom Res 48: 455-462

Psychotherapie und Pharmakotherapie bei affektiven Störungen

Rüger, U. (1975): Kombination von Medikation und Psychotherapie bei depressiven Erkrankungen. Ärztl. Praxis 27, 3865-3869

Müller-Oerlinghausen, B., Neumann, H., Rüger, U. (1976): Untersuchung über die
Bedeutung neurosenpsychologischer Faktoren für den Erfolg der Lithium-Dauerbehandlung.
Arzneim.-Forsch. (Drug Research) 26, 1181-1183

Rüger, U. (1976): Tiefenpsychologische Aspekte des Verlaufs phasischer Depressionen
unter Lithium-Prophylaxe. Nervenarzt 9, 538-543
           
Rüger, U. (1977): Intrapsychische und familiendynamische Prozesse vor der manifesten
Erkrankung und während der Lithium-Therapie einer endogenen Depression.
Z. Psychosomat. Med. 23, 329-350

Rüger, U. (1982): Kombination von Psychotherapie und Pharmakotherapie bei endogenen Depressionen. In: Helmchen, H., Linden, M., Rüger, U.(Hg.) Psychotherapie in der Psychiatrie. Springer, Berlin Heidelberg New York, S. 172-178

Rüger, U. (1986): Psychodynamische Prozesse während einer Lithium-Langzeitmedikation. In: Müller-Oerlinghausen, B., Greil, W. (Hg.) Die Lithium-Therapie: Nutzen, Risiken, Alternativen. Springer, Berlin Heidelberg New York, S. 223-230

Rüger, U. u. C. Reimer (2000): Besonderheiten der Therapeut-Patient-Beziehung bei der Psychotherapie depressiver Störungen. In: N. Hoffmann u. H. Schauenburg (Hg.): Psychotherapie der Depression. Thieme, Stuttgart, New York, S. 139-148

Psychotherapie in der Psychiatrie

Rüger, U. (1979): Kombination von psychiatrischer Pharmakotherapie und Psychotherapie. Nervenarzt 50, 491-500

Helmchen, H., Linden, M., Rüger, U. (Hg.): Psychotherapie in der Psychiatrie. Springer, Berlin Heidelberg New York 1982
Helmchen, H., Linden, M., Rüger, U. (1982): Psychotherapie – Bedürfnis, Angebot und Bedarf. In: Helmchen, H., Linden, M., Rüger, U. (Hg.) Psychotherapie in der Psychiatrie. Springer, Berlin Heidelberg New York, S. 1-10

Helmchen, H., Linden, M., Rüger, U. (1982): Konzeption einer zukünftigen psychiatrischen
Psychotherapie. In: Helmchen, H., Linden, M., Rüger, U.(Hg.) Psychotherapie in der
Psychiatrie. Springer, Berlin Heidelberg New York, S. 338-355

Rüger, U. (1997): Psychotherapie in der Psychiatrie. In: Mundt, Ch., Linden, M., Barnett, W.
(Hg.): Psychotherapie in der Psychiatrie. Springer, Berlin, Heidelberg, New York, S. 7-12

Rüger, U. (2005): Historische und konzeptuelle Anmerkungen zur Psychotherapie in der
Psychiatrie. PID 6: 239-244

Psychotherapeutische Versorgung

Rüger, U., Schüßler, G. (1985): Zum Behandlungsabbruch in der Psychotherapie. Nervenarzt 56, 485-491

Rüger, U. u. Leibing, E. (1999): Bildungsstand und Psychotherapie-Indikation – Der Einfluss auf die Wahl des Behandlungsverfahrens und die Behandlungsdauer. Psychotherapeut 44: 214-219

Rüger, U. u. C. Reimer (2000): Psychotherapeutische Versorgung im Rahmen der Krankenkassen und anderer Kostenträger. In: Reimer, C., Rüger, U.: Psychodynamische Psychotherapien – Lehrbuch der tiefenpsychologisch orientierten Psychotherapien. Springer, Berlin, Heidelberg, New York, S. 370-386

Rüger, U. u. Bell, K. (2004): Historische Entwicklung und aktueller Stand der Richtlinien-Psychotherapie in Deutschland. Z Psychosom Med Psychother 50, 127-152

Rüger, U. (2007): Vierzig Jahre Richtlinien-Psychotherapie in Deutschland. Psychotherapeut 52: 102-111

Rudolf, G., Rüger, U.: Psychotherapie in sozialer Verantwortung – Annemarie Dührssen und die Entwicklung der Psychotherapie. Schattauer Stuttgart 2016

Psychotherapieforschung (Methodologie)

Rüger, U., Schwarz, E. (1982): Zusammenhänge zwischen psychometrischen Untersuchungsergebnissen und psychoanalytischer Urteilsbildung. Psychother. Med. Psychol. 32, 131-136

Rüger, U., Senf, W. (1994): Evaluative Psychotherapieforschung: Klinische Bedeutung von Psychotherapie-Katamnesen. Z. Psychosom. Med. 40, 103-116

Leichsenring, F. u. Rüger, U. (2004): Psychotherapeutische Behandlungsverfahren auf dem Prüfstand der Evidence Based Medicine (EBM). Randomisierte kontrollierte Studien vs. naturalistische Studien – Gibt es nur einen Goldstandard? Z Psychosom Med Psychother 50, 203-217

Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie

Reimer, C., Rüger, U.: Psychodynamische Psychotherapien – Lehrbuch der tiefenpsychologisch orientierten Psychotherapien. Springer, Berlin, Heidelberg 2000, weitere Auflagen 2003, 2006, 2012

Rüger, U. (2002): Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie. Z Psychosom Med Psychother 48, 117-138

Rüger, U. (2020): Herkunft und Entwicklung der tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie als psychoanalytisch begründetes Verfahren. PDP 19: 4-20

 

Literatur Prof. Rueger